Mattias Engling

NICHTSDESTOWENIGERTROTZ

Inhalt

Das eineinhalbstündige Kabarettprogramm „NICHTSDESTOWENIGERTROTZ“ lässt sich ästhetisch zwischen mittelalterlichem Hofnarrentum und spätkapitalistischer Comedy verorten. Im Zentrum steht die Suche nach Zusammenhängen und Wahrheit. Ein kleines Stückchen Aufklärung im dichten Dschungel postmoderner Ironie.Doch anstatt den Zeigefinger zu erheben, thematisiert Mattias Engling lieber die eigenen Widersprüche. In der Rolle des sympathischen Geisteswissenschaftlers, der beim Versuch, seinen Platz in der Welt zu finden, immer wieder aufs Neue scheitert, gelingt es Mattias Engling, Haltung zu zeigen ohne moralistisch zu werden. Auf diese Weise entsteht ein ebenso intellektueller wie leichtfüßiger Kabarettabend, der inhaltlich zwischen privaten Anekdoten und politischen Statements, zwischen Unterwäschemodels und Umweltschutz, zwischen Kapitalismuskritik und Kartoffelsalat pendelt. Scharfsinnige Argumente, überraschende Assoziationen, bissiger Sarkasmus und eine unverwechselbare Portion Charme verbinden sich auf der Bühne zu einem einzigartigen Stück Kleinkunst. Die Sprache gibt den Ton an, doch der Moment hat das Wort. Insofern darf auch der rote Faden gerne mal verloren gehen…

"Von reflektierenden Jungkünstlern wie ihm wünscht man sich mehr auf deutschen Theaterbühnen.“
Rheinische Post

„Immer wieder gibt’s Entdeckungen, da bleibt einem der Mund vor Erstaunen offen.“
Lausitzer Rundschau