Ein Stück Heimat

Ensemble „Die Herbstfalter“

Theaterpädagogisches Projekt unter der Leitung von Sarah Binias

Inhalt

Das Thema Heimat gewinnt in Anbetracht der vielen geflüchteten Menschen wieder an Bedeutung. Aber was bedeutet es, wenn man seine Heimat verliert? Was bedeutet Heimat überhaupt? Für die Protagonisten ist es das Büdchen an der Ecke. Dort treffen sich die Menschen der Nachbarschaft, kaufen ihre Zeitung, den Mittagssnack oder plaudern mit der Inhaberin. Doch erst als ihr Stück Heimat zu schließen droht, kommen die Nachbarn wirklich in Kontakt miteinander und haben ein gemeinsames Ziel: die Rettung ihres Büdchens! Entstanden ist das zweite Stück der "Herbstfalter" im Laufe eines Jahres in theaterpädagogischer Arbeit unter der Leitung von Sarah Binias.

 

Das Ensemble "Die Herbstfalter" besteht aus acht Frauen zwischen 55 und 80 Jahren, die mittlerweile seit drei Jahren zusammen am TAS Theater spielen.


Mitwirkende

Von und mit: Inge Cass, Dagy Fries, Karin Günther, Ilse-Marie Harley, Gaby Heiertz, Georg Hoeren, Angelika Lange, Margret Lemm, Elke Noack

Regie: Sarah Binias