Sherlock Holmes und das Mysterium des Mirakels

Kriminal-Komödie von Markus Andrae, frei nach A. C. Doyle

  • Schauspiel
  • Komödie
  • Preisklasse B

Termine

  • Sa, 04. April 2020

    • 20:00 H > Wird verschoben!
  • So, 05. April 2020

    • 19:00 H > Wird verschoben!
  • Fr, 17. April 2020

    • 20:00 H > Wird verschoben!
  • Sa, 18. April 2020

    • 20:00 H > Wird verschoben!
  • Fr, 15. Mai 2020

  • Fr, 22. Mai 2020

Inhalt

Ein düsteres altes Hotel irgendwo im Nebel einer niederrheinischen Niederung, mit knarrenden Dielen und kurz vor der Pleite. Rätselhafte Vorkommnisse lassen zwar Aufregung und Abenteuer vorausahnen, bringen aber auch keine neuen Gäste. Doch das Schicksal meint es gut mit den ratlosen Hotelinhabern, denn der legendäre Sherlock Holmes hat auf seiner Rückreise von Reichenbach nach London eine unerwartete Panne, und zwar überraschend und natürlich rein zufällig genau vor der Zufahrt des Landgasthof Wipp. Einmal da ist es für ihn selbstredend eine Frage der Ehre, die seltsamen Phänomene aufzuklären, ein schweres Verbrechen zu verhindern, mehrfach dem Tod von der Schippe zu springen, die nackte Existenz der armen niederrheinischen Hoteliers zu retten und sich so mit seinem Kumpel Dr. Watson ein paar schöne Tage am Niederrhein zu machen!

"Man darf Markus Andrae getrost unterstellen, dass er mit dieser Komödie auch den Erfinder der berühmtesten Detektivfigur aller Zeiten exakt 90 Jahre nach seinem Tod würdigt. Die Theaterpädagogin und Theaterwissenschaftlerin Sarah Binias hat in ihrer ersten abendfüllenden Regie im TaS ihren Schauspielern Wortwitz und hohes Tempo verschrieben. Die Aufklärung des Falles endet mit einem Slapstick par excellence..." Hansgeorg Marzinkowski, NGZ


Mitwirkende

Mit: Daniel Cerman, Lars Evers, Tim Fleischer, Monika Sobetzko
Regie: Sarah Binias
Bühne & Kostüme: Tina Bundkirchen
Musik: Fabian Schulz
Dramaturgie: Dennis Prang
Assistenz: Luisa Lasenga
Technik: Jannike Münstedt & Johannes Tosta