Der lachende Hiob – Mynona Anonym

Eine szenische Lesung mit Musik

über und mit Texten von Salomo Friedländer/Mynona

Inhalt

Salomo Friedländer –  Synthese aus Kant und Chaplin, streitbarer Philosoph, Meister der literarischen Groteske, bedingungsloser Pazifist. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, vor allem unter seinem Pseudonym „Mynona“ (rückwärts von „Anonym“), einer der bedeutendsten Vertreter der literarischen Avantgarde, ab 1933 verfemt, Emigration nach Paris, 1946 verarmt und vereinsamt gestorben, heute so gut wie vergessen.

Mit einer kleinen Auswahl humorvoller Texte, eingebunden in swingende Chansons der Zeit, wollen wir auf unterhaltsame Weise anlässlich der jüdischen Kulturtage Rhein-Ruhr einen bedeutenden Literaten in Erinnerung rufen.

Premiere im Rahmen der Jüdischen Kulturtage Rhein-Ruhr 2019, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Reiner Breuer.


Mitwirkende

Mit: Markus Andrae, Wolfgang Wirringa, Marlene Zilias
Szenario & Regie: Markus Andrae